Registrierung eines Luftfahrzeuges in den USA

75% der weltweit zugelassenen Flugzeuge sind N-registriert. Mehrere 1000 Privatflieger allein in Europa. Hierfür gibt es mehrere gute Gründe:

In Bezug auf das Flugzeug

-Die Anforderungen der amerikanischen Luftfahrtbehörde sind weniger bürokratisch und orientieren sich mehr an den für die Sicherheit notwendigen Massnahmen.

-Viele Wartungsarbeiten sind völlig überflüssig, von den Motorenhersteller nicht vorgeschrieben und nur von der EASA für notwendig befunden. Das diese immensen und unnötigen Kosten von den Besitzer getragen werden müssen stört diese, meist uninformier ten Bürokraten nicht im geringsten.

Diese unnötigen Kosten verteuern aber das ohnehin schon nicht billige Fliegen noch dazu.

- Jährliche Avionikprüfungen fallen weg.
- die Probleme mit der RegTP entfallen (Frequenznutzung, EMV usw.)

-Viele Teile in EASA Flieger haben Zeitlimits und muessen ausgetauscht werden obwohl sie noch in einem sehr guten Zustand sind. Diese zeitlichen Beschränkungen gibt es sehr viel seltener in FAA registrierten Flugzeugen.

-Für sehr viel mehr (N)Flugzeugmuster gibt es amerikanische Zusatzfreigaben (STC= supplemental type certificate) die die EASA nicht anerkennt und wenn doch dann zu einem fast unbezahlbaren Preis.

-Sehr viele Modifikationen sind viel leichter und preiswerter durch zu führen

-Auch erlaubt die FAA viel mehr Eigeninitiative in der Wartung, das die Kosten erheblich senken kann.

-Die Anforderungen an die Ausstattung sind nicht so restriktiv wie bei der EASA ebenso nicht die Zeitintervalle.

- Man erwartet mehr Eigenverantwortung damit man sicher und ökonomisch fliegen kann.

-Das Standard Lufttüchtigkeitszeugnis hat kein Ablaufdatum und das Flugzeug wird nur einmal von der FAA geprüft.

-Das Flugzeug muss nur eine Jahresabnahme haben, wenn es geflogen wird. Sollte es aus irgendeinem Grunde nicht geflogen werden muss auch keine jährliche Abnahme erfolgen. Das selbe betrifft die Versicherung. Wenn es im Winter nicht geflogen wird, kann die Versicherung in dieser Zeit einfach ausgesetzt werden. Es besteht keine Notwendigkeit eine Meldung an die Luftfahrtbehörde zu machen.

-Die Versicherungssteuer entfällt komplett.

-Sollte man ein Flugzeug suchen hat man viel mehr Auswahl und will man verkaufen hat man einen viel grösseren Interessetenkreis.

Anforderungen an den Piloten

- Aufwand für US Medical ist minimal.

- US Lizenzen kosten ein Bruchteil der europäischen

- Der amerikanische Schein bietet jedoch sehr viele Vorteile

- Die medizinschen Anforderung sind viel weniger restriktiv.

- Der amerikanische Schein verfällt nicht. Auch wenn man mehrere Jahre nicht geflogen hat, kann man mit einem Überprüfungsflug seine Berechtigung wieder erlangen. Ein Checkflug ist nur alle 2 Jahre notwendig. Sehr hilfreich wenn man vor Jahren mal eine IFR und/oder Multi-Engine Lizenz erworben hatte und diese nicht mehr benuzt hatte. Im EASA Land sind die Lizenzen nach 5 Jahren verfallen, doch jetzt macht man einen Checkflug mit einem Fluglehrer und hat wieder eine gültige Lizenz.

-Man muss keine Mindeststunden nachweisen

-Mit einem amerikanischen Flugzeug und einer amerikanischen Lizenz kann mal weltweit fliegen und man wird in jedem Winkel der Erde einen amerikanischen Prüfer finden.

Wir

Amerikanische FAA Flugzeug Registrierung.

Fliegen Sie Ihr Flugzeug weltweit unter der ameikanischen Registrierung.




Service

Wenn Sie problemlos weltweit fliegen möchten, ist die N-Registrierung die Wahl. Haben Sie ein Flugzeug in den USA gekauft und Sie wollen ihn nach Europa verschiffen? Wir können Ihnen helfen.

Kontakt

  • Tel:
    +1 505 514 0321 skype: detlili
  • Email:
    detlef (at) aircraft-trust.com
  • Adresse:
    4800 Pan American E Fwy NE
    Albuquerque, NM 87109
    USA